Freitag, 16. Oktober 2015

Trotz Treuebekundungen für Platini: UEFA sucht nach Ersatz-Kandidaten

Allen Beteuerungen zum Trotz: Die UEFA wird sich mit der Frage nach Alternativen zu Michel Platini beschäftigen (müssen).

Foto: © APA/EPA

Zwar sprachen die europäischen Vertreter ihrem suspendierten Präsidenten vorerst das Vertrauen aus, doch im Hintergrund wird eifrig debattiert.

Im FIFA-Korruptionsskandal um die suspendierten Verbandschefs Joseph Blatter und Michel Platini stehen richtungsweisende Tage bevor. Nach dem zwar einmütig verkauften, aber kontrovers entstandenen Treuebekenntnis der europäischen Vertreter zu ihrem gesperrten Präsidenten Platini wird nun mit Spannung die Sitzung der Exekutive des Fußball-Weltverbandes am kommenden Dienstag in Zürich erwartet.

Auch wenn sich die 54 Mitgliedsverbände der Europäischen Fußball-Union UEFA und das Exekutivkomitee mit dem deutschen Vertreter Wolfgang Niersbach am Donnerstag zu einer gemeinsamen Erklärung pro Platini durchringen konnten, ist die sportpolitische Zukunft des 60 Jahre alten Franzosen offener denn je.

dpa

stol