Dienstag, 07. März 2017

UEFA Champions League: Heute spielen Bayern München und Neapel

Der FC Bayern München kann am Dienstag als erster Fußball-Bundesligist ins Viertelfinale der Champions League einziehen. Und Real Madrid geht nicht ganz sorgenfrei ins Rückspiel beim SSC Neapel.

Die Bayern beim Training im Londoner Emirates Stadion.
Die Bayern beim Training im Londoner Emirates Stadion. - Foto: © LaPresse

Der deutsche Rekordmeister Bayern München müsste in London gegen den FC Arsenal eine historische Europapokal-Niederlage erleiden, um nach dem 5:1 im Achtelfinal-Hinspiel den Einzug in die nächste K.o.-Runde zu verfehlen.

„Die Tür ist auf, aber wir müssen jetzt noch seriös und respektvoll durchgehen“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zur Aufgabe im Emirates Stadium.

Die Bayern müssen gegen Arsenal ohne den nach drei Gelben Karten gesperrten Kapitän Philipp Lahm auskommen.

Real unter Druck

Neapels Bürgermeister versucht hingegen, seinen Anteil zur erhofften Sensation beizutragen und die Gäste um Weltmeister Toni Kroos zu verunsichern. „Natürlich“ müsse Real Madrid beim Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel am Dienstag beim SSC mit einer „Höllenkulisse“ rechnen, sagte Luigi de Magistris der spanischen Sportzeitung „AS“ (Montagausgabe).

Dabei steht der Titelverteidiger Real trotz des 3:1-Polsters vom Hinspiel wegen zuletzt eher schwacher Leitungen ohnehin unter großem Druck.

Neapel sieht unterdessen nach mehreren Niederlagen wieder ein wenig Licht am Horizont: Gegen den AS Rom gewannen die Süditaliener in der Serie A mit 2:1 - und näherten sich dem Ligazweiten aus der Hauptstadt an.

Dementsprechend war die Stimmung hoffnungsvoll. Die Zeitung „Gazzetta dello Sport“ kommentierte, der Jubel nach dem Rom-Sieg sei nur ein „Antipasto“ im Vergleich zum erwarteten Aufmarsch der Fans am Dienstag.

dpa

stol