Mittwoch, 03. Juni 2015

US-Medien: FBI-Ermittlungen auch gegen Blatter

Das FBI soll auch gegen den scheidenden FIFA-Präsidenten Joseph Blatter ermittelt haben. Das berichtete am Dienstag die „New York Times“ unter Berufung auf Ermittler. Auch der US-Fernsehsender ABC hat diese Informationen und beruft sich auf Personen, die mit dem Fall vertraut seien.

Foto: © APA/EPA

Einzelheiten, was die Ermittlungen ergeben haben oder ob sie andauern, wurden nicht bekannt. Das FBI weigerte sich die Berichte zu kommentieren.

Doch sogar aus dem Blatter-Umfeld kommen Andeutungen. Die amerikanische Nachrichtenagentur AP zitierte dessen langjährigen Freund, Walter Gagg: „Ich hatte ein sehr gutes Treffen mit ihm heute früh. Dann kamen die anderen Informationen aus den USA mit diesem und jenem.“ Ein weiteres Indiz für unangenehme Nachrichten aus Amerika für Blatter.

Blatter hatte am Dienstag seinen Rücktritt angekündigt. Er bleibt bis zu Neuwahlen kommissarisch im Amt.

Das US-Justizministerium hatte am 25. Mai seine Ermittlungen wegen organisierten Verbrechens und Korruption gegen 14 Personen öffentlich gemacht. Sieben hochrangige Fußball-Funktionäre waren in Zürich festgenommen worden – darunter die Blatter-Stellvertreter Jeffrey Webb und Eugenio Figueredo. Das Justizministerium hatte Blatter damals nicht genannt.

dpa

stol