Montag, 09. September 2019

VIDEO | Spieler attackieren Schiedsrichter

Badge Sportnews
In der Schweiz ist es bei einer Begegnung in der fünfthöchsten Spielklasse zu einer äußerst kuriosen Szene gekommen. Die Gäste hatten beim Stand von 2:2 in der 90. Minute bereits zwei Rote Karten wegen verbaler Ausraster gesehen. In der letzten Minute wurde dann ein indirekter Freistoß zugunsten des Heimteams verhängt, weil der Gäste-Torhüter den Ball zu lange in den Händen gehalten haben soll. Als die Gastgeber im Anschluss den Freistoß zum 3:2-Siegtreffer versenkten, der Schiedsrichter den dritten Spieler der Gäste von der Partie ausschloss und dann abpfiff, eskalierte die Situation.



Die Einzelheiten lesen Sie auf