Montag, 29. Februar 2016

Vonn offenbar schwerer verletzt als zuerst vermutet

Die Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn hat bei ihrem Sturz am Samstag im Super-G in Soldeu einen „ziemlich substanziellen“ Bruch des Schienbeinkopfes erlitten.

Lindsey Vonn
Lindsey Vonn - Foto: © LaPresse

Das habe die Magnetresonanztomografie am späteren Sonntagnachmittag ergeben, schrieb die US-Amerikanerin auf Instagram, wo sie auch eine MRT-Aufnahme postete. „Jetzt werde ich mit meinen Trainern sprechen und einen Plan machen“, schrieb Vonn.

Will Saison noch nicht abschreiben

„Das Innenband sieht gut aus, genauso wie das übrige Knie“, gab sich die Führende im Gesamtweltcup vorsichtig optimistisch. Vonn hatte nach ihrem Sturz zunächst von einem Haarriss im linken Knie gesprochen.

Trotz ihres Sturzes am Samstag trat sie am Sonntag zur Kombination in Soldeu an und belegte Platz 13. Vonn führt in der Gesamtwertung und kann die große Kugel zum fünften Mal gewinnen.

apa

stol