Montag, 01. März 2010

Zidane: „Lieber sterben, als Materazzi um Verzeihung bitten“

Zinedine Zidane, ehemaliger Weltfußballer, der sich mit dem Kopfstoß gegen seinen italienischen Gegenspieler Marco Materazzi im WM-Finale 2006 von der Sportbühne verabschiedete, hat in einem Interview mit der spanischen Tageszeitung „El Pais“ am Montag seinen Unwillen bekräftigt, sich bei Materazzi zu entschuldigen.

stol