Montag, 25. Juni 2018

19 neue Tagesmütter in Dietenheim ausgebildet

An der Fachschule Dietenheim haben kürzlich 19 Frauen die Ausbildung zur Tagesmutter abgeschlossen und ihre Diplome zum Abschluss des Schuljahres erhalten. Einige von ihnen beginnen noch in diesem Sommer ihre neue Tätigkeit.

13 der insgesamt 19 Tagesmütter mit der Direktorin Juliane Gasser Pellegrini (ganz rechts) und der Koordinatorin des Lehrgangs Esther Großgasteiger (vorne rechts). - Foto: lpa/Fachschule Dietenheim
Badge Local
13 der insgesamt 19 Tagesmütter mit der Direktorin Juliane Gasser Pellegrini (ganz rechts) und der Koordinatorin des Lehrgangs Esther Großgasteiger (vorne rechts). - Foto: lpa/Fachschule Dietenheim

460 Ausbildungsstunden, 100 davon als Praktikum haben 19 Frauen mit großem Engagement und Erfolg absolviert: Nun können sie sich Tagesmütter nennen. 

Die Tagesmutter-Ausbildung war von der Fachschule Dietenheim, der Sozialgenossenschaft „Mit Bäuerinnen lernen – wachsen – leben" und der Landesfachschule für Soziale Berufe „Hannah Arendt" gemeinsam durchgeführt worden. Die Diplomverleihung fand am Freitag vergangener Woche im Rahmen der Feier zum Abschluss des Schuljahres 2017/18 an der Fachschule für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim statt.

Diplome auch für Abgänger der Land- und Hauswirtschaftsausbildung 

Nach den Tagesmüttern nahmen auch die Schüler der 3 Abschlussklassen in Land- und Hauswirtschaft ihre Berufsbefähigungszeugnisse entgegennehmen. Sie verlassen nun nach 3 Jahren Ausbildung die Schule. 

Direktorin Juliane Gasser Pellegrini hob hervor, dass die Jugendlichen zu den Abschlussprüfungen im Allgemeinen gut vorbereitet erschienen und dass sie vor allem ihre Fachthemen kompetent präsentierten. Am fotografischen Rückblick über die 3 Schuljahre könne man ablesen, dass besonders auch in der Reife der jungen Menschen eine Entwicklung stattgefunden habe.

stol/lpa 

stol