Montag, 11. Juni 2018

2 Euro pro Liter Benzin: „Schuld ist Österreich“

Der Benzinpreis auf der Brennerautobahn hat erneut die 2-Euro-Marke überschritten, und zwar bei der Ausfahrt Nogarole Rocca unterhalb von Verona.

Foto: Ansa
Badge Local
Foto: Ansa

Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, wird an der dortigen Raststätte seit einigen Tagen ein Preis von 2,08 Euro pro Liter Benzin verlangt, wenn der Tankwart den Service übernimmt. Der Preis für Diesel liegt bei 1,96 Euro.

Haimo Staffler. der Präsident der Freien Tankstellen in Südtirol, richtet seine Kritik vor allem an das Nachbarland: „Österreich zerstört mit seinen Dumping-Preisen die Konkurrenz. Mit seinen niedrigen Preisen nimmt es den italienischen Tankstellen die Kunden, die somit gezwungen sind, ihre Preise zu erhöhen, was erneut zu einem Verlust an Kunden führt. Es ist ein absurder Teufelskreis.“

Ein Lkw mit 1600 Litern Fassungsvermögen spare beim Volltanken in Österreich bis zu 600 Euro. „Damit lockt Österreich die durch Europa reisenden Lastkraftwagen an - und regt sich später über den Lkw-Stau auf der Brennerachse auf. So verhält man sich nicht unter Nachbarn“, schließt Staffler.

stol/liz

stol