Freitag, 06. Dezember 2019

2018 wurden 1,1 Milliarden Fluggäste in der EU gezählt

In der EU sind im Vorjahr 1,1 Milliarden Passagiere mit dem Flugzeug gereist. Dieser neue Rekord ist auf ein Plus von 6 Prozent oder fast 63 Millionen mehr Fluggästen im Vergleich zu 2017 zurückzuführen, wie Eurostat am Freitag mitteilte.

Wien-Schwechat gehört zu den Flughäfen mit dem größten Zuwachs.
Wien-Schwechat gehört zu den Flughäfen mit dem größten Zuwachs. - Foto: © ROLAND SCHLAGER

Mit dem Plus von 11 Prozent liegt Wien-Schwechat gleichauf mit Helsinki und Athen auf dem 3. Platz - hinter Budapest (plus 14 Prozent) und Warschau (plus 13 Prozent).

Der Anteil des Extra-EU-Verkehrs am gesamten Flugverkehr in der EU macht laut Eurostat mehr als ein Drittel aus. Auf den Flugverkehr innerhalb der Europäischen Union entfielen 2018 fast die Hälfte der gesamten Fluggäste, auf den innerstaatlichen Verkehr weniger als 16 Prozent oder jeder 5. Passagier. Im Vorjahresvergleich stieg der Extra-EU-Verkehr um 9 Prozent und der Intra-EU-Verkehr um 5 Prozent.

Im Vergleich zu 2010 beträgt die EU-weite Zunahme an Fluggästen 43 Prozent, in diesem Zeitraum hat der Flugverkehr stetig zugenommen. Von 2017 auf 2018 wurde der höchste Anstieg im Fluggastverkehr in Litauen (plus 19 Prozent) sowie in Lettland, Polen und der Slowakei (jeweils 16 Prozent) festgestellt. Die geringste Zuwachsrate hatte Schweden mit 1 Prozent, gefolgt von Großbritannien mit plus 3 Prozent.

Dort wurde mit insgesamt 272 Millionen Passagieren die EU-weit größte Zahl von Fluggästen verzeichnet. An 2. Stelle liegt Deutschland mit 222 Millionen Fluggästen, Spanien (221 Millionen), Frankreich (162 Millionen) und Italien (153 Millionen).

Die 3 verkehrsreichsten Passagierflughäfen waren London-Heathrow (80 Millionen beförderte Passagiere), Paris-Charles de Gaulle (72 Millionen) und Amsterdam-Schiphol (71 Millionen). Auf Platz 4 folgten Frankfurt/Main (69 Millionen) und Madrid-Barajas (56 Millionen)

Die europäische Statistikbehörde berichtete am Freitag weiters, dass in der EU 2017 insgesamt 6711 Flugzeuge von Airlines im Einsatz waren - für Passagiere oder Fracht. Von der gesamten EU-Flugzeugflotte waren rund ein Fünftel (21 Prozent) jünger als 5 Jahre. Fast ein Drittel der Flugzeuge (27 Prozent) war 5 bis 9 Jahre alt und 19 Prozent waren 10 bis 14 Jahre alt. Das verbleibende Drittel der Flugzeuge (34 Prozent) war 15 bis 19 Jahre alt (17 Prozent) oder 20 Jahre oder älter (17 Prozent).

apa