Dienstag, 14. Januar 2020

2019 fast 11 Millionen verkaufte Volkswagen

Volkswagen hat 2019 mehr Autos ausgeliefert als je zuvor und hebt sich damit von seinen Konkurrenten ab. Trotz Handelskonflikte und weltweit schwächelnder Konjunktur rollten im abgelaufenen Jahr rund um den Globus 10,97 Millionen Fahrzeuge zu den Kunden, 1,3 Prozent mehr als im Jahr davor, wie das Unternehmen mit Sitz in Wolfsburg am Dienstag mitteilte.

VW lässt die Konkurrenz hinter sich.
VW lässt die Konkurrenz hinter sich. - Foto: © APA (AFP/Archiv) / KENZO TRIBOUILLARD

Seinen Marktanteil baute Volkswagen dabei in allen Regionen teilweise deutlich aus. Allein im Dezember sprangen die Auslieferungen um 12,5 Prozent auf gut eine Million Autos, Lkw und Busse. Experten schätzen, dass der Konzern damit den Titel als weltgrößter Autobauer zum vierten Mal in Folge behauptet hat.

VW profitierte vor allem von der gestiegenen Nachfrage nach Stadtgeländewagen. Verkaufszuwächse verbuchte der Autobauer im vergangenen Jahr auf seinem größten Markt in China (plus 0,6 Prozent) sowie in den USA (plus 2,5 Prozent), Südamerika (plus 3,2) und Europa (plus 3,9).

Die Zahl der verkauften Elektroautos, wozu VW Hybridautos und vollelektrische Wagen wie den E-Golf zählt, habe um rund 80 Prozent auf mehr als 140.000 Fahrzeuge zugelegt. Der Konzern hatte bereits Anfang Jänner erklärt, dass der Absatz 2019 doch leicht über dem Vorjahr gelegen sei. Davor war das Management von einem stabilen Absatz ausgegangen.



apa