Samstag, 07. März 2020

737-Max-Abstürze: Kongressausschuss kritisiert Boeing scharf

Knapp ein Jahr nach dem zweiten Absturz einer Boeing 737 Max binnen weniger Monate hat ein Untersuchungsausschuss des US-Kongresses schwere Vorwürfe gegen den Flugzeugbauer und die Luftfahrtaufsicht FAA erhoben. Die Überprüfung der 737 Max sei „in grober Weise unzureichend“ gewesen, heißt es in dem vorläufigen Untersuchungsbericht des Ausschusses vom Freitag.

Eine Überprüfung der 737 Max sei "in grober Weise unzureichend" gewesen.
Eine Überprüfung der 737 Max sei "in grober Weise unzureichend" gewesen. - Foto: © APA (AFP) / JASON REDMOND
Der Absturz einer Boeing 737 MAX im März 2019 in Äthiopien wurde Insidern zufolge durch die Bauweise des Flugzeuges verursacht. Das gehe aus einem Entwurf des Zwischenberichts zur Absturzursache des Flugs 302 der Ethiopian Airline, bei dem alle 157 Menschen an Bord ums Leben kamen, hervor, wie zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen Reuters gegenüber am Freitag sagten.

Die FAA habe ihre Pflicht bei der Erkennung entscheidender Sicherheitsprobleme im Rahmen der Zertifizierung des Flugzeugs nicht erfüllt, hieß es im vorläufigen parlamentarischen Untersuchungsbericht.

Die Kritik am Hersteller Boeing ist darin ebenfalls heftig. Die 737 Max sei bereits in ihrer Entwicklung durch technische Fehler und einen Mangel an Transparenz gegenüber Aufsehern und Kunden „ruiniert“ gewesen, so der für die Aufarbeitung der Abstürze zuständige Ausschuss des US-Repräsentantenhauses.

Zudem beschuldigt der vorläufige Untersuchungsbericht Boeing, Informationen zum Betrieb und zur Technik des Flugzeugs verschleiert und zurückgehalten zu haben. Die Rede ist von einer „Kultur des Verheimlichens“ bei dem Konzern.

Boeing teilte auf Anfrage lediglich mit, umfassend bei der Untersuchung kooperiert zu haben und die Ergebnisse prüfen zu wollen. Die FAA erklärte in einem Statement, die Erkenntnisse des Kongressausschusses für Transport- und Infrastruktur zu begrüßen. Die Behörde betonte zwar, dass die Flugsicherheit in den USA insgesamt hoch sei. Die FAA stehe den Ergebnissen und Empfehlungen des Ausschusses jedoch offen gegenüber und wolle daraus lernen, um die Sicherheit in der Luftfahrt weltweit weiter zu erhöhen.

apa