Mittwoch, 29. April 2020

Abteilung Tiefbau investiert weiter in Bauvorhaben

Weitere 137 Millionen Euro fließen in den nächsten Monate in den Tiefbau. Landesrat Alfreider waren bei der Übergabe einer Baustelle in Zeiten des Coronavirus vor Ort.

137 Millionen Euro investiert die Landesabteilung Tiefbau in den nächsten Monaten in den Tiefbau
Badge Local
137 Millionen Euro investiert die Landesabteilung Tiefbau in den nächsten Monaten in den Tiefbau - Foto: © lpa
Investitionen in den Straßenbau sind nicht nur für die Lebensqualität vor Ort wichtig, sondern dienen auch der Ankurbelung der Wirtschaft im Tiefbausektor. In den Monaten Mai und Juni ist der Baubeginn für zehn neue Projekte im Bereich Straßenbau vorgesehen.

Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider sagt dazu: „Es handelt sich dabei um insgesamt 7,7 Millionen Euro an Bauarbeiten, die wir in den nächsten 2 Monaten investieren. Damit leisten wir auch unseren Beitrag für eine Ankurbelung der Wirtschaft in diesen schwierigen Zeiten des Coronavirus.“

10 neue Bauvorhaben starten

Bei den 10 Bauvorhaben, die im Mai und Juni starten, handelt es sich um das 2. Baulos für den Ausbau eines Straßenabschnittes in der Gemeinde St. Pankraz im Ultental (3,1 Millionen Euro), den Bau einer Fußgängerunterführung in der Gemeinde Laatsch (460.000 Euro), die Verbreiterung und der Einbau eines Fahrbahnteilers in der Gemeinde Algund (772.000 Euro), die Sanierung der Hangbrücke und Straßenverbreiterung in der Gemeinde Unsere liebe Frau im Walde (710.000 Euro).

Weiters um die Neugestaltung der Kreuzung bei der Ortschaft „Brückenwirt“ in Montan (296.000 Euro), Verbesserungsmaßnahmen des Kreisverkehrs „Leifers Nord“ (233.000 Euro), die Sanierung eines Tunnels in der Gemeinde Lajen (1,2 Millionen Euro), Felssicherungsarbeiten am Penserjoch (210.000 Euro), die Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der Gadertaler Straße in St. Lorenzen (514.000 Euro) und den Wiederaufbau einer Brücke in der Gemeinde Sexten (238.000 Euro).

Vier Projekte werden bald übergeben

Demnächst und vorausichtlich in den Sommermonaten Juli oder August übergeben werden weitere 4 Projekte im Wert von 4,9 Millionen Euro. Auch für 2 große Bauvorhaben wie die Umfahrungen von Branzoll (29,5 Millionen Euro) und Kiens (44 Millionen Euro) wurden die Ausschreibungen bereits veröffentlicht.

„Zusätzlich werden in den Monaten Mai und Juni die Bauarbeiten für insgesamt zehn neue Projekte im Wert von 46 Millionen Euro zur Ausschreibung weitergeleitet, darunter auch die Umfahrung von Vahrn für 24,5 Millionen Euro. Auch was die Projektierungen anbelangt , werden wir in den nächsten 2 Monaten die Ausschreibungen für 10 neue Projekte im Wert von 5 Millionen Euro veranlassen“, sagt Abteilungsdirektor Valentino Pagani.

Gesundheitsschutz weiter vorrangig

Wenn man die einzelnen Summen dieser Projektphasen der nächsten Monate zusammenzählt, so beläuft sich das Investitionsvolumen auf insgesamt 137 Millionen Euro. „Es bleibt unser Ziel, die Bauarbeiten unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen zum Gesundheitsschutz auf dem richtigen Weg weiter voranzutreiben, damit die Wirtschaft wieder angekurbelt werden kann“, betont Landesrat Alfreider abschließend.

Arbeiten an der MeBo übergeben

Zusammen mit Tiefbauabteilungsdirektor Pagani hat Landesrat Alfreider gestern (Dienstag 28. April) die Arbeiten zur Verbreiterung und zum Einbau eines Fahrbahnteilers auf der Schnellstraße Meran-Bozen (MeBo) in der Gemeinde Algund übergeben.

lpa

Schlagwörter: