Samstag, 14. September 2019

Achammer: „Nicht bloß einen Schuldigen suchen“

Die derzeitige Diskussion rund um den Tourismus in Südtirol sei wichtig. Sie habe sich in letzter Zeit aber zu sehr zugespitzt, sagt Wirtschaftslandesrat Philipp Achammer. Es habe den Anschein, dass es nur darum geht, einen Schuldigen zu suche, für Dinge, die nicht gut laufen. „Das tut nicht nur dem Tourismus schlecht, sondern der gesamten Wirtschaft“, so Achammer.

Landesrat Philipp Achammer im Gespräch. - Foto: DLife
Badge Local
Landesrat Philipp Achammer im Gespräch. - Foto: DLife

„Mittlerweile hat es den Anschein, als sei der Tourismus der Ursprung allen Übels und aller Fehlentwicklungen in Südtirol“, sagt Achammer im Interview mit „Dolomiten“-Redakteur Arnold Sorg.

„Es ist in keiner Weise zuträglich, wenn man die Diskussion auf diese Art und Weise führt.“ Es habe den Anschein, dass man auf Biegen und Brechen unbedingt einen Schuldigen suchen will für Dinge, die nicht gut laufen, sagt Achammer. „Das tut nicht nur dem Tourismus schlecht, sondern der gesamten Wirtschaft.“

D/sor

Lesen Sie das gesamte Interview mit Wirtschaftslandesrat Philipp Achammer in der Samstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol