Mittwoch, 24. März 2021

Ätna spuckt Lava: Asche beeinträchtigt Siziliens Landwirtschaft

Die Asche, die der Vulkan Ätna auf Sizilien seit dem 16. Februar spuckt, wirkt sich negativ auf die Landwirtschaftsproduktion der Mittelmeer-Insel aus.

Die Asche schadet der Landwirtschaft auf Sizilien.
Die Asche schadet der Landwirtschaft auf Sizilien. - Foto: © APA (AFP/ANSA) / HANDOUT
Die Asche, die vom Himmel regnet, beeinträchtige die Produktion von Obst, Gemüse und Pflanzen auf Sizilien, bemängelte der Landwirtschaftsverband Coldiretti am Mittwoch. In einigen Fällen, vor allem in der Umgebung des Vulkans, seien die Schäden besonders hoch.

Ganze Felder seien von schwarzer Asche bedeckt. Dies zwinge die Landwirte, ständig Straßen sowie Kanäle rund um die Felder zu säubern. Dazu seien große Mengen von Wasser und zusätzliche Mitarbeiter notwendig, beklagte Coldiretti. Der Verband forderte Stützungsmaßnahmen für die von der Vulkan-Eruption schwer betroffene Landwirtschaft.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Der Ätna liegt im Osten der Insel. Für die Menschen um den mehr als 3300 Meter hohen Berg besteht bei den Ausbrüchen meist keine Gefahr. Wegen der Asche-Wolke mussten am Mittwoch Flüge in Richtung Catania auf den Flughafen der sizilianischen Stadt Comiso umgeleitet werden.

apa/stol