Dienstag, 08. September 2020

AGB: Änderung der zweiten Akontozahlung für Formular 730

Die Steuerberatungsstelle Caaf der CGIL-AGB gibt bekannt, dass die Mitteilung an den Arbeitgeber für die Änderung der zweiten Vorauszahlung des Formulars 730 für das Jahr 2020 in einem reduzierten Umfang bis zum 10. Oktober erfolgen muss.

Symbolbild
Badge Local
Symbolbild - Foto: © ANSA / INTERNET
In diesem Jahr wurde die Frist für das Formular 730 auf den 30. September verschoben, so dass es bis zu diesem Datum noch möglich ist, die Steuererklärung einzureichen, die, wie der Direktor der Steuerberatungsstelle CAAF der Cgil-Agb, Marco Pirolo, daran erinnert, die Möglichkeit bietet, eine mögliche Rückerstattung direkt auf die Lohnabrechnung des Folgemonats zu erhalten.

Diejenigen, die eine Erklärung abgegeben haben, die zu einer IRPEF-Schuld und einer zweiten zu leistenden Akontozahlung geführt hat, können, wenn die Bedingungen erfüllt sind, die Steuerschuld in einem reduzierten Betrag zahlen, vorbehaltlich einer Mitteilung an den Arbeitgeber, die bis spätestens am 10. Oktober schriftlich erfolgen muss.

Im Allgemeinen handelt es sich bei den Einkommenssteuerzahlungen um: den Saldo für das Jahr, auf das sich die Erklärung bezieht, in diesem Fall die Erklärung 2020, für die Einkommen 2019, und die Anzahlung für das folgende Jahr, 2021, auf das Einkommen 2020. Die Beträge sind bis zum 30. Juni eines jeden Jahres zu zahlen.

Für jegliche Klarstellung in dieser Angelegenheit lädt die Steuerdienststelle Caaf der Cgil-Agb Sie ein, sich direkt mit ihren Büros in der ganzen Provinz in Verbindung zu setzen.

liz

Schlagwörter: