Montag, 27. Februar 2017

Alitalia kann mit Liquidität nur bis Anfang April auskommen

Das Management der krisengeschüttelten Alitalia hat nur noch wenige Wochen Zeit für die Rettung der italienischen Fluggesellschaft.

Das Management der krisengeschüttelten Alitalia hat nur noch wenige Wochen Zeit für die Rettung der italienischen Fluggesellschaft.
Das Management der krisengeschüttelten Alitalia hat nur noch wenige Wochen Zeit für die Rettung der italienischen Fluggesellschaft. - Foto: © LaPresse

Diese kann mit ihren liquiden Mitteln nur bis Anfang April auskommen, berichtete die Turiner Tageszeitung „La Stampa“ am Montag.

Die Geldspritze, die die Aktionäre der Airline Ende Dezember gewährt hatten, reiche nicht mehr lange, danach seien weitere Mittel zur Zahlung der Gehälter und des Treibstoffes notwendig. Die Lage sei zwar noch unter Kontrolle, bald werde das Geld aber nicht mehr ausreichen, zitierte das Blatt Quellen rund um das Alitalia-Management.

Alitalia-Chef Cramer Ball hofft, bis Mittwoch die Aktionäre der Airline für seinen Rettungsplan zu gewinnen. Dieser sieht erhebliche Einsparungen vor. War bisher noch von Einsparungen in Höhe von 160 Mio. Euro die Rede, so könnten diese sogar auf 400 Mio. Euro steigen, berichtete die römische Tageszeitung „La Repubblica“.

Fraglich ist, ob die Alitalia-Aktionäre, darunter die Bank-Austria-Mutter UniCredit, weiter tief in die Tasche greifen wollen, um die Fluggesellschaft zu retten. UniCredit hält knapp 13 Prozent an Alitalia CAI, Intesa Sanpaolo besitzt gut 20 Prozent. Bis zu 2.000 Jobs sollen im Rahmen des Rettungsplans wegrationalisiert werden. Dabei handelt es sich um die dritte große Umstrukturierung bei der Airline nach jenen in den Jahren 2008 und 2014.
Einsparungen sollen beim Leasing von Flugzeugen sowie im Bereich Dienstleistungen und im Flughafenbereich erzielt werden. Auch bei den Routen wird rationalisiert. So wird es voraussichtlich keine Alitalia-Verbindungen mehr zwischen dem Mailänder Flughafen Malpensa und dem Airport Rom Fiumicino geben. Alitalia wird von Rom lediglich den kleineren Stadtflughafen Mailand Linate anfliegen.

apa

stol