Donnerstag, 30. September 2021

Alitalia-Nachfolgerin bestellt bei Airbus 29 Flugzeuge

Die Nachfolge-Fluggesellschaft der angeschlagenen Alitalia, ITA, hat ein Abkommen mit Airbus über den Erwerb von 28 neuen Flugzeugen unterzeichnet.

Alitalia bestellt bei Airbus.
Alitalia bestellt bei Airbus. - Foto: © ANSA / ALEX PLAVEVSKI / STF
Der Auftrag hat ein Volumen von 1,5 Mrd. Euro, berichteten italienische Medien. Airbus wird ITA Ende März 2022 die ersten Maschinen liefern.

ITA will in Leasing 31 Flugzeuge von Air Leas Corp übernehmen. ITA will ihre Flotte schrittweise auf 56 Maschinen aufstocken. Die neue Gesellschaft, die am 15. Oktober ihren Betrieb aufnimmt, soll 2.800 Personen beschäftigen. Die Gesamtzahl der Mitarbeiter der neuen Airline soll bis zum Jahr 2025 auf 5.750 steigen

Die Alitalia hatte bisher 11.000 Personen beschäftigt. Gegen den Personalabbau bei der neuen Airline haben die Gewerkschaften zuletzt heftig protestiert. Am vergangenen Freitag war die Belegschaft in einen 24-stündigen Streik getreten.

Alitalia hat bereits seit 2002 keine schwarzen Zahlen mehr geschrieben. 2017 stieg der italienische Staat ein. Alitalia ist seit Jahren auf staatliche Hilfen angewiesen, weil die Airline keine Gewinne mehr einflog. ITA soll deshalb in verschlankter Form an den Start gehen.

apa

Alle Meldungen zu: