Donnerstag, 05. November 2020

Alitalia rechnet heuer mit Verlust von 1 Milliarde Euro

In ihrem von der Coronavirus-Krise belasteten Geschäftsjahr 2020 rechnet Alitalia mit einem Verlust von einer Milliarde Euro. Dies berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“ (Donnerstagsausgabe). Im Vorjahr hatte die Fluggesellschaft noch 600 Millionen Euro Verlust gemacht.

Alitalia macht seit 2002 keinen Profit.
Alitalia macht seit 2002 keinen Profit. - Foto: © APA (AFP) / FILIPPO MONTEFORTE
Am kommenden Donnerstag (12. November) tagt erstmals der Aufsichtsrat der neuen Alitalia mit staatlicher Beteiligung, die im Oktober aus der Taufe gehoben wurde.„Alitalia ITA“ heißt die neue Gesellschaft. Zu ihrem Verwaltungsratspräsidenten rückt der Ex-Geschäftsführer der italienischen Post, Francesco Caio, auf, der Manager Fabio Maria Lazzerini wird zum Geschäftsführer ernannt.

Die neue Alitalia wird einen Entwicklungsplan für 5 Jahre entwerfen. Damit sollen neue Luftfahrtallianzen gefördert und Jobs gerettet werden. „Wir sind überzeugt, dass Alitalia wieder Gewinne schreiben kann“, erklärte Verkehrsministerin Paola De Micheli.

Die Alitalia macht seit 2002 keinen Profit mehr. Zahlreiche Versuche, einen privaten Käufer zu finden, scheiterten. Das Unternehmen ist seit 2017 insolvent. Der Staat hatte dem Unternehmen in jüngerer Zeit bereits Überbrückungskredite in Milliardenhöhe gewährt.

apa