Dienstag, 03. Dezember 2019

Alitalia: Regierung gewährt Kredit von 400 Millionen Euro

Die italienische Regierung hat am Montagabend ein Dekret verabschiedet, mit dem der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia ein Überbrückungskredit von 400 Millionen Euro gewährt wird.

Mit einem Überbrückungskredit hält die italienische Regierung die Fluggesellschaft Alitalia in der Luft.
Mit einem Überbrückungskredit hält die italienische Regierung die Fluggesellschaft Alitalia in der Luft. - Foto: © APA (AFP) / ALBERTO PIZZOLI

Mit dem Kredit soll die Alitalia in der Luft gehalten werden, bis die Regierung Interessenten für den Verkauf findet, verlautete es nach Verabschiedung des Dekrets.

Die Regierung will eine neue Verkaufsprozedur starten, die bis zum 31. Mai 2020 abgeschlossen werden soll. Wie Verkehrsministerin Paola De Micheli berichtete, sollen die Regierungskommissare, die zurzeit die Alitalia verwalten, Maßnahmen ergreifen, um die Airline neu zu strukturieren und sie effizienter zu gestalten.

Industrieminister Stefano Patuanelli bestätigte, dass die italienischen Staatsbahnen FS und die US-Airline Delta weiterhin an Alitalia interessiert seien. Die Fluggesellschaft Alitalia ist seit Mai 2017 insolvent und wird mit staatlichen Überbrückungskrediten in der Luft gehalten. Seit Monaten verlängert die Regierung in Rom die Verkaufsfrist für die Airline, ohne dass ein Licht am Ende des Tunnels in Sicht wäre.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

apa