Dienstag, 23. Februar 2016

Alperia: Das sind die Chefs

Aufsichtsrat und Vorstand der Alperia AG haben in ihren jüngsten Sitzungen die Mitglieder der Verwaltungsräte der vier Business Units der Energiegesellschaft Alperia ausgewählt.

Badge Local

Bei den Nominierungen handelt es sich in der „Business Unit“, sprich „Geschäftsbereich“, Produktion (Alperia Greenpower) um Giovanni Polonioli (Präsident) sowie Mario Trogni (Verantwortlicher der Business Unit) und Renate König als Mitglieder.

In der „Business Unit“ Verkauf und Trading (Alperia Energy) wurden Paulina Schwarz als Präsidentin sowie Andrea Lanzingher (Verantwortlicher Business Unit), Giusy Martelli sowie Johann Wohlfarter (Generaldirektor Alperia AG) als Mitglieder nominiert.

Für die Business Unit „Netze“ wurden Francesca Pasquali als Präsidentin sowie Alois Amort (Verantwortlicher Business Unit Netze) und Andreas Bordonetti als Mitglieder bestimmt.

In der Business Unit „Wärme und Services“ (Alperia Ecoplus) wurden schlussendlich Sibylle Überbacher als Präsidentin sowie Günther Andergassen (Verantwortlicher Business Unit) und Paolo Acuti (Vizegeneraldirektor Alperia AG) als Mitglieder nominiert.

… und das verdienen sie

In den kommenden Monaten ist vorgesehen, durch Fusionsprozesse neun Gesellschaften auf vier Hauptgesellschaften der Business Units zu reduzieren.

Die künftigen Präsidenten erhalten laut Alperia-Aussendung 35.000 Euro brutto im Jahr, die Mitglieder 10.000 Euro brutto, wobei festgelegt worden sei, dass die aus dem Management bestimmten Mitglieder keinerlei Vergütung erhalten.

Zudem sei auch beschlossen worden, dass bei Mehrfachnominierungen in derselben Business Unit keine Mehrfachhonorierung zur Anwendung komme.

stol