Freitag, 03. Juli 2015

Alter Berliner Flughafen bleibt länger als geplant in Betrieb

Der alte Flughafen Berlin-Schönefeld soll auch nach dem Start des Berliner-Hauptstadtflughafens noch mehrere Jahre am Netz bleiben.

Foto: © APA/AP

Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft beschloss am Freitag ein Sofortprogramm, mit dem der marode Airport auf zusätzliche Flüge vorbereitet werden soll.

Wenn der neue Flughafen wie geplant im zweiten Halbjahr 2017 eröffnet werde, müsse der alte in Schönefeld noch mehr Passagiere aufnehmen als jetzt schon, sagte Flughafenchef Karsten Mühlenfeld. „Wir müssen ihn fit machen, um noch ein paar Jahre am Netz zu bleiben.“

Die Flughafengesellschaft erwartet für 2017 rund 33 Millionen Passagiere. Der neue Hauptstadtflughafen ist aber nur auf 27 Millionen ausgerichtet – schon jetzt haben die Berliner Flughäfen zusammen fast eine Million mehr.

apa/dpa

stol