Freitag, 10. Juni 2016

Althandwerker bei staatlicher Vollversammlung

Renten, Sanität und Vorsorge standen im Fokus der ANAP Versammlung in Rom, an der auch der Obmann der Althandwerker Johann Zöggeler und Landessekretär Angelo Angerami teilnahm. „Unser gemeinsames Ziel soll es sein, gemeinsam systematisch zu wachsen. Hierfür benötigt Italien allerdings einen wirtschaftlichen Aufschwung, der immer noch auf sich warten lässt“, so Zöggeler.

Johann Zöggeler, Obmann der Althandwerker
Badge Local
Johann Zöggeler, Obmann der Althandwerker

„Die Zukunft wartet nicht“ lautete das Motto der Versammlung, die dieses Jahr in Anwesenheit von zahlreichen Althandwerkern in den Abruzzen stattfand. „Eine klare Botschaft“, findet Johann Zöggeler der mit Landessekretär Angelo Angerami zum Treffen nach Montesilvano gereist war, „zumal wir uns auf nationaler Ebene gemeinsam für bessere Rahmenbedingungen stark machen müssen.

So zum Beispiel im Bereich der Pensionen, die in den letzten Jahren 30 Prozent an Kaufkraft verloren haben oder gewisse Dienstleistungen im Bereich der Sanität, die den Bürgern mittlerweile verwehrt bleiben und dies in einer Zeit, in der die Lebenserwartung erstmals zurück geht.“ Voraussetzung für die Erlangung dieser Ziele sei der lang ersehnte wirtschaftliche Aufschwung, so auch die Aussage von Confartigianato Präsident Giorgio Merletti und Generalsekretär Cesare Fumagalli.

Drei Ziele wurden im Rahmen der ANAP-Versammlung definiert: Stärkung der sozialen Kraft aufbauend auf den direkten und persönlichen Kontakt mit den Mitgliedern in den Bezirken, Schaffung einer langfristigen Anlaufstelle für Pensionisten, wobei letztere aktiv gefördert und gefordert werden sollen sowie eine verbesserte Integration und Synergie innerhalb des Systems Confartigianato.

„Noch stärker in den Vordergrund rücken wollen wir auch die Frauen in Führungsrollen. Sie sind ein ebenso wichtiger Schlüsselfaktor, wenn es um die Visionserweiterung der ANAP geht“, so Zöggeler, der damit sein Lob für die Gründung eines Frauenkomitees innerhalb des nationalen Verbandes aussprach.“

stol