Dienstag, 22. Dezember 2015

Am Great Barrier Reef entsteht der weltgrößte Kohlehafen

Das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens im Korallenmeer ist das größte Korallenriff der Erde. Die australische Regierung hat am Dienstag grünes Licht für einen hoch umstrittenen Hafenausbau am Riff gegeben.

Das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens im Korallenmeer ist das größte Korallenriff der Erde.
Das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens im Korallenmeer ist das größte Korallenriff der Erde.

Durch die Entscheidung kann in Abbot Point einer der größten Häfen zur Verschiffung von Kohle entstehen, 1,1 Millionen Kubikmeter müssen für das Projekt ausgehoben und an Land deponiert werden.

Ein Teil der Pläne zum Ausbau. - Foto: federal goverment

Das Projekt sei unter 30 Auflagen genehmigt worden, teilte eine Sprecherin des Umweltministeriums mit. Die indische Firma Adani baut im Staat Queensland eine der größten Kohleminen der Welt. Um die Kohle zu verschiffen, muss der Hafen von Abbot Point ausgebaut werden.

Großes Barriere-Riff ist Welterbe

1981 wurde das Große Barriere-Riff als erstes Meeresgebiet in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen. 

Das Riff erstreckt sich über 2.300 km vor der Küste und umfasst etwa 350.000 km2 - mit 900 Inseln und 2.900 Riffen, die über 400 Korallen-, 1.500 Fisch-, 4.000 Mollusken-, 240 Vogelarten. Damit ist es das größte Korallenriff und eines der artenreichsten und diversesten Ökosysteme der Erde.

Der Zustand des Riffs hat sich seit den 1960er Jahren in alarmierender Weise verschlechtert. Doch das scheint in Australien weniger zu zählen, als wirtschaftliche Interessen.

Schlamm kommt nicht ins Meer

Ursprünglichen Plänen zufolge sollten für den Hafenausbau drei Millionen Kubikmeter Schlamm ausgehoben und in der Nähe des Great Barrier Reef versenkt werden. Diese Pläne wurden nach einem Aufschrei von Umweltschützern allerdings geändert.

„Der gesamte Aushub wird an Land in existierenden Industrieanlagen deponiert“, sagte die Ministeriumssprecherin.

Bei Abbot Point (roter Kreis) soll der größte Kohlehafen der Welt entstehen.

Überdies sei der Hafen 20 Kilometer vor dem weltberühmten Korallenriff, und das Projekt werde das australische Wahrzeichen nicht beschädigen.

apa/afp

stol