Freitag, 25. August 2017

Apfelernte in Trentino wegen Dürre schwer belastet

Bis zu 60 Prozent weniger Ernte rechnet die Trentiner Apfelbranche wegen der Rekorddürre dieses Sommers. Der Rückgang bei der Ernte soll durchschnittlich 23 Prozent betragen – mit Höchstwerten bis zu 60 Prozent. Die Einbußen betreffen alle Apfelsorten der Region, wie der italienische Landwirtschaftsverband Coldiretti am Freitag berichtet hat.

Auch im Trentino werden weniger Äpfel geerntet werden.
Auch im Trentino werden weniger Äpfel geerntet werden.

stol