Mittwoch, 31. Mai 2017

Arbeitslosenzahl in Deutschland auf 26-Jahre-Tief

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai um 71.000 auf 2,498 Millionen gesunken. Das waren 166.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mitgeteilt hat.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai um 71.000 auf 2,498 Millionen gesunken.
Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai um 71.000 auf 2,498 Millionen gesunken. - Foto: © shutterstock

Es ist der tiefste Stand in einem Monat Mai seit 1991. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 5,6 Prozent.

„Bei guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen entwickelt sich auch der Arbeitsmarkt weiter günstig“, erklärte BA-Chef Detlef Scheele.

Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen ging die Zahl der Arbeitslosen um 9.000 zurück. Volkswirte hatten mit einer Abnahme von 15.000 gerechnet. Die sogenannte Unterbeschäftigung, die ein umfassenderes Bild als die Arbeitslosenzahl gibt, sank im Vorjahresvergleich laut BA dagegen nicht so stark wie die Arbeitslosigkeit.

Das liege daran, dass darin mehr Flüchtlinge in Fördermaßnahmen berücksichtigt seien, hieß es.

apa/dpa/reuters

stol