Donnerstag, 07. Mai 2020

AUA will Neustart und wälzt Insolvenzszenario

Täglich wird derzeit um Staatsgelder und weitere Überlebenshilfen für die AUA (Austrian Airlines) verhandelt. Bis spätestens zum 18. Mai muss ein belastbarer Plan für die Fortführung vorliegen, der auch die Wirtschaftsprüfer überzeugt und das nötige Testat bringt. Der Belegschaft wird ein hartes Sparpaket abverlangt. 1100 der 7000 Stellen sollen bis 2023 gestrichen, Gagen stark gekürzt werden.

AUA baut 1100 Jobs ab und kürzt Gagen.
AUA baut 1100 Jobs ab und kürzt Gagen. - Foto: © APA (Archiv) / HELMUT FOHRINGER

apa

Alle Meldungen zu: