Mittwoch, 20. Mai 2020

Auch AUA verhandelt über Staatsgeld - Erste Flüge im Juni

Die AUA-Führung hat am Mittwochabend mit der Regierung über die erhofften Staatshilfen und Standortvereinbarungen für die von der Coronakrise bedrohte Airline weiterverhandelt. Auch für das Wochenende sind Verhandlungstermine anberaumt, unter anderem mit Vertretern der Staatsholding ÖBAG und der Finanzierungsgesellschaft COFAG. Tagsüber hat heute der Aufsichtsrat die aktuelle Lage beraten.

AUA will Millionen vom Staat und spart bei Mitarbeitern. - Foto: © HANS PUNZ









apa

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by