Mittwoch, 01. April 2020

Auch ein hartes Ringen um Geld

Der Kampf gegen den Corona-Virus hält die Welt in Atem. Und es zeigt sich: Es ist nicht nur ein Kampf gegen die Pandemie, sondern auch einer um Geld und den Zusammenhalt in der EU.

Italien ringt um breite Hilfe in der EU.
Badge Local
Italien ringt um breite Hilfe in der EU. - Foto: © ANSA / Filippo Attili/US Chigi
In den schweren Zeiten der Corona-Pandemie haben sich die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) bis jetzt auf keine gemeinsame Strategie geeinigt, wie der „WIKU“ schreibt. Nach den umstrittenen Maßnahmen in der Finanz- und Wirtschaftskrise nach 2008 und bei den Migrations- und Flüchtlingswellen der vergangenen Jahre könnte sich somit bei vielen der Eindruck verstärken, dass es mit der Solidarität in der EU nicht weit her ist.


Denn auch heute fällt die Union wieder durch Streit auf: über die Corona-Bonds.

Finanzielle Hilfe für die Staaten könnte auch der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) bieten. Doch eine Unterstützung daraus ist für die Länder mit harten Auflagen verbunden – und die sorgen wieder für Unmut.

Wie der Kampf gegen die Epidemie mit einem harten Ringen um Geld verbunden ist und die EU auf eine erneute Bewährungsprobe stellt, lesen Sie im aktuellen „WIKU“







stol

Schlagwörter: