Mittwoch, 05. November 2014

Auch Springer knickt ein im Kampf gegen Google

Der Axel-Springer-Verlag streckt im Kampf gegen Google die Waffen. Man werde dem US-Konzern ab sofort erlauben, Pressetexte von Springermedien kostenlos im Internet in der Google-Suche anzuzeigen, sagte Springer-Chef Mathias Döpfner am Mittwoch.

Foto: © shutterstock

stol