Donnerstag, 10. November 2016

Audit familieundberuf: Fünf neue Betriebe erhalten Zertifikat

5 Südtiroler Unternehmen haben am Mittwoch bei der Herbstmesse erstmals das Zertifikat "audit familieundberuf" erhalten.

Alle prämierten Unternehmen mit Landesrätin Waltraud Deeg am Mittwoch in der Messe Bozen.
Badge Local
Alle prämierten Unternehmen mit Landesrätin Waltraud Deeg am Mittwoch in der Messe Bozen. - Foto: © LPA

Fünf Betriebe haben heuer erstmals das "audit familieundberuf" erfolgreich abgeschlossen: AUTOPLUS OHG aus Eppan, das Jugendzentrum Fly in Leifers, das Zentrum für Beistand getrennter und geschiedener Personen und Zentrum für Familienmediation – A.S.D.I, die Athesia AG und die Messe Bozen.

Erstmals mit dem Zertifikat "auditfamilieundberuf" ausgezeichnet: die Athesia AG. Im Bild: Landesrätin Waltraud Deeg, Christin Unterhofer, Egon Seebacher und Michl Ebner. -Foto LPA

Neben diesen fünf zertifizierten Betrieben haben 11 Unternehmen ihr Audit "optimiert" bzw. "konsolidiert": Steuerservice GmbH, Electro PEER KG, Röchling GmbH, Oberalp AG, Lanarepro GmbH, Südtiroler Sanitätsbetrieb, ASSICONSULT GmbH, Peer GmbH, Dr. Schär AG, MILA-Bergmilch und Sinfotel GmbH.

Mit dem Audit "familieundberuf" zertifiziert Südtirol seit 2003 Betriebe, die auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter verstärkt Rücksicht nehmen. Dabei orientiert sich Südtirol an den Richtlinien des "european work & family audit", einer Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Deutschland.

Die zertifizierten Betriebe werden im Rahmen des Audits von ausgebildeten Auditoren darin unterstützt, Familienfreundlichkeit im Betrieb gezielt weiterzuentwickeln. Der Service "Familienfreundliches Unternehmen" der Handelskammer informiert und berät bei der Einführung und Umsetzung von familienfreundlichen Maßnahmen. 

lpa

stol