Donnerstag, 26. November 2015

Auf die Bretter: Wintersaison beginnt in sieben Skigebieten

Dem Kälteeinbruch sei Dank: Dolomiti Superski, der weltgrößte Skipassverbund, hat den planmäßigen Saisonstart 2015-16 in sieben Skigebieten am Samstag, 28. November angekündigt.

Foto: www.wisthaler.com
Badge Local
Foto: www.wisthaler.com

Dank der Kälteperiode, die seit 21. November in den Alpen herrscht, haben die Beschneiungsanlagen so viel Schnee produzieren können, dass der Saisonstart garantiert ist. 

Am Samstag 28. November werden insgesamt 63 Lifte und 80 Kilometer Piste in Betrieb gehen, und zwar in den Skigebieten von Cortina d’Ampezzo (Faloria und Cinque Torri), Kronplatz, Arabba (Campolongo-Pass), Sextner Dolomiten, Val di Fiemme-Obereggen, San Martino di Castrozza und Civetta. Dank der günstigen klimatischen Bedingungen garantiert die technische Beschneiung die Verfügbarkeit der Skipisten auch ohne Naturschnee.

Ab Freitag, 4. Dezember werden Pisten und Lifte in allen zwölf Skigebieten von Dolomiti Superski in Betrieb gehen und einen bedeutenden Teil des Skiangebotes in den Dolomiten verfügbar machen, Skiverbindungen und Skirunden inbegriffen. 

Dank der ausgezeichneten Beschneiung wurden auch die Skirennen der FIS Raiffeisen Challenge im Grödnertal bestätigt. Am 30.11. und am 01.12.2015 messen sich junge Skisportler auf der Rennpiste von Plan de Gralba bei Wolkenstein in zwei Super G und einer Abfahrt.  

Alle Informationen über die neue Wintersaison 2015-16, den Skipassverbund Dolomiti Superski und dessen zwölf Skigebiete in Südtirol, Trentino und Veneto, Skipasspreise, Skikarten, Social Networks, Zusatzdienstleistungen in den Ortschaften, Events und Hotelbuchung sind auf der Internetseite www.dolomitisuperski.com abrufbar.

stol