Dienstag, 02. August 2016

Bankaktien in Mailand in Turbulenzen – UniCredit ausgesetzt

Nach der Veröffentlichung der EZB-Stresstests bleiben die Bankaktien an der Mailänder Börse unter Druck. Zu Beginn des Handels meldete die Bank-Austria-Mutter UniCredit am Dienstag einen Rückgang von 6,45 Prozent auf 1,85 Euro, nachdem die Aktie am Montag bereits ein Minus von 9,4 Prozent gemeldet hatte.

Foto: © APA/EPA

stol