Sonntag, 26. Juli 2015

Banken rechnen mit kräftigerem Wachstum in Italien

Die italienische Bankenvereinigung ABI rechnet mit einem kräftigeren Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr in Italien.

Foto: © shutterstock

ABI geht davon aus, dass die italienische Wirtschaft dieses Jahr um 0,7 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) wachsen wird. Im kommenden Jahr soll das Wachstum 1,6 Prozent betragen, geht aus einem ABI-Bericht am Samstag hervor.

Bisher war die Bankenvereinigung von einem Plus von 0,5 Prozent im laufenden Jahr ausgegangen. Die bessere Konjunktur sei unter anderem einer stärkeren internen Nachfrage, sowie stärkeren Investitionen zuzuschreiben.

Hinzu sei das Vertrauen der Familien und der Unternehmen gestiegen. Auch die italienische Notenbank hatte kommende Woche ihre Prognosen für die italienische Wirtschaft für dieses Jahr von 0,5 auf 0,7 Prozent nach oben korrigiert.

apa

stol