Mittwoch, 20. Dezember 2017

Barbara Pizzinini ist „Managerin des Jahres“

Die Entscheidung ist gefallen: Das Tagblatt „Dolomiten“ hat auch heuer den besten Manager Südtirols gesucht – und gefunden. Die Wahl fiel auf Barbara Pizzinini, Geschäftsführerin der Sozialgenossenschaft EOS mit Sitz in Bruneck.

Barbara Pizzinini ist Geschäftsführerin der Sozialgenossenschaft EOS.
Badge Local
Barbara Pizzinini ist Geschäftsführerin der Sozialgenossenschaft EOS. - Foto: © D

Pizzinini hat die Jury vor allem damit beeindruckt, dass es ihr gelingt, eine soziale Tätigkeit mit wirtschaftlichen Anforderungen zu vereinen.

2017 hat EOS eine neue Anlaufstelle in Bozen geschaffen und damit ihren Expansionskurs fortgesetzt.  Zudem arbeitet sie an der Sanierung eines Bauernhofes in Prags, wo Schulen erlebnispädagogische Projekte für Kinder umsetzen können. 

Mit der  Auszeichnung „Ein Leben für die Wirtschaft“ ehren die „Dolomiten“ heuer die Geschwister Christine Loacker-Zuenelli und Armin Loacker, die  den Waffelhersteller Loacker als  modernen Industriebetrieb aufbauten.

Gemeinsam erweiterten sie die Produktion sukzessive, errichteten den Hauptsitz am Ritten und eroberten die internationalen Märkte. Kurz gesagt: Ohne Christine Loacker-Zuenelli und Armin Loacker wäre das Unternehmen nicht da, wo es heute ist: unter den Top-Playern am Süßwarenmarkt.  

Christine Loacker-Zuenelli und Armin Loacker - Foto: Privat

Mit der Aktion wollen die „Dolomiten“ die Managementleistung von Südtiroler Wirtschaftstreibenden hervorheben. Heuer fand die Wahl zum „Manager des Jahres“ zum 14.  Mal statt.

Barbara Pizzinini sowie Christine Loacker-Zuenelli und Armin Loacker werden im Rahmen des Unternehmerempfanges des Unternehmerverbandes am 8. Jänner 2018 offiziell geehrt. 

D

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol