Dienstag, 29. November 2016

Barillas Restaurantkette will weltweit wachsen

Der italienische Lebensmittelgigant Barilla will die Expansion seiner Restaurantkette forcieren.

Foto: © shutterstock

Zwei Barilla-Restaurants wurden in Dubai eingeweiht. Die Eröffnung sei einem Franchising-Abkommen mit dem im Golf aktiven Lebensmittelkonzern Al-Futtaim zu verdanken. Dieser wird Barilla als exklusiver Partner bei der Eröffnung von Restaurants im arabischen Raum unterstützen.

„Der Nahe Osten ist seit jeher an Pasta und an qualitativer italienischer Gastronomie interessiert“, berichtete der stellvertretende Verwaltungsratspräsident des Konzerns aus Parma, Luca Barilla. Der Erfolg der Barilla-Restaurants in den USA habe die Gruppe dazu bewogen, die Kette auch auf den Nahen Osten auszudehnen.

Nächste Eröffnungen in New York und Los Angeles

In den Barilla-Lokalen sollen Gerichte wie Pasta, Pizza und Salate zu familienfreundlichen Preisen angeboten werden. 2017 ist die Eröffnung von neuen Barilla-Restaurants in New York und Los Angeles geplant.

Der globale Nudelhunger nimmt immer mehr zu. 14,3 Millionen Tonnen Pasta werden jährlich produziert. 48 Länder stellen über 1.000 Tonnen Pasta pro Jahr her. Größte Nudelhersteller sind die Italiener mit einer Jahresproduktion von 3,2 Millionen Tonnen, gefolgt von den USA, der Türkei, Brasilien und Russland.

apa

stol