Sonntag, 20. November 2016

Bayer hält Finanzierung der Monsanto-Übernahme für gesichert

Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer erwartet trotz des jüngsten Rückgangs der eigenen Aktie keine Finanzierungsprobleme für die Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto.

Foto: © shutterstock

„Die Finanzierung steht. Sonst hätten wir das im Vorstand doch nie beschlossen“, sagte Bayer-Vorstandsmitglied Dieter Weinand dem „Tagesspiegel“ (Montag).

Um die 66 Milliarden Dollar teure Monsanto-Übernahme zu finanzieren, hatten die Leverkusener vergangenen Woche eine Pflichtwandelanleihe über vier Milliarden Euro platziert. Daraufhin war die Bayer-Aktie um mehr als vier Prozent abgesackt.

dpa

stol