Mittwoch, 07. September 2016

Bayer investiert Milliarden in Agrargeschäft

Mitten im Mega-Übernahmepoker um den US-Saatgutkonzern Monsanto treibt der deutsche Pharma- und Agrochemiekonzern Bayer sein eigenes Pflanzenschutzgeschäft voran. Zwischen 2017 und 2020 sollen 2,5 Milliarden Euro in das weltweite Agrarchemie-Geschäft fließen, teilte Bayer am Mittwoch mit.

Das laufende Jahr wird durch die Schwäche der Agrarmärkte und die Turbulenzen in den Schwellenländern geprägt.
Das laufende Jahr wird durch die Schwäche der Agrarmärkte und die Turbulenzen in den Schwellenländern geprägt. - Foto: © shutterstock

stol