Samstag, 16. Mai 2020

Beitrag des Wobi zum Neustart der Bauwirtschaft

In den Monaten März und April, in denen die Blockade der Bautätigkeit aufgrund der Covid 19 Pandemie durchgesetzt wurde, hat das Wohnbauinstitut versucht, die Grundlagen für eine rasche und zügige Fortsetzung der Arbeiten zu schaffen, sobald die Phase der Arbeitsunterbrechung abgeschlossen ist.

Das Institut für Sozialen Wohnbau in Bozen will auch weiterhin seinen Beitrag für den Neustart der Wirtschaft leisten.
Badge Local
Das Institut für Sozialen Wohnbau in Bozen will auch weiterhin seinen Beitrag für den Neustart der Wirtschaft leisten. - Foto: © wobi
Wobi-Präsident Heiner Schweigkofler erklärt, dass „über das Landesportal für Ausschreibungen in Südtirol in den letzten zwei Monaten 22 Ausschreibungen im Gesamtwert von mehr als 5 Millionen Euro veröffentlicht wurden. Dies stellt einen wichtigen Beitrag für die Ankurbelung der Bauwirtschaft nach der Krise, verursacht vom Corona-Virus, dar.“

Überblick


Im Einzelnen handelt es sich um 17 Ausschreibungen für Arbeiten (Bauarbeiten, Zimmermannsarbeiten, Malerarbeiten, thermohydraulische Arbeiten und Arbeiten für die Gestaltung von Außenbereichen und Spielplätzen) und 5 Dienstleistungsausschreibungen für Architektur und Ingenieurwesen, die die Planung, Sicherheitskoordination und Überwachung der Arbeiten betreffen.

Darüber hinaus wurden mehr als 50 Bau- und Dienstleistungsaufträge für Einzelbeträge von weniger als 40.000 € an verschiedene Handwerker und Fachingenieure vergeben.

stol