Freitag, 15. Juni 2018

Benko schnappt sich Möbelkette Kika/Leiner

Die rund 5.000 Beschäftigten der angeschlagenen Möbelkette Kika/Leiner können aufatmen. Die Signa Gruppe des Nordtiroler Immobilieninvestors Rene Benko kauft Kika/Leiner um kolportierte 500 Millionen Euro. Der österreichische Möbelhändler ist durch den Bilanzskandal der deutsch-südafrikanischen Konzernmutter Steinhoff in den letzten Monaten immer tiefer in die Krise gerissen worden.

René Benko ist nun Besitzer von Kika/Leiner.
René Benko ist nun Besitzer von Kika/Leiner.

stol