Mittwoch, 04. September 2019

Bergmilch Südtirol erhält Familienpreis

Mila-Bergmilch Südtirol hat als zweiter Südtiroler Arbeitgeber das höchste Zertifikat des Audit „familieundberuf“ erhalten. Land und Handelskammer haben dies am heutigen Mittwoch ausgezeichnet.

Als Auszeichnung des Audit „familieundberuf“ für familienfreundliche Personalpolitik hat Mila-Bergmilch Südtirol am Mittwoch das höchste Zertifikat von Handelskammer und Land erhalten.
Badge Local
Als Auszeichnung des Audit „familieundberuf“ für familienfreundliche Personalpolitik hat Mila-Bergmilch Südtirol am Mittwoch das höchste Zertifikat von Handelskammer und Land erhalten. - Foto: © LPA

„Familienfreundliche Personalpolitik ist für alle Seiten eine Win-Win-Situation“, betonte Familienlandesrätin Waltraud Deeg bei der Verleihung des Zertifikats an Mila Bergmilch Südtirol. Es brauche einen Prozess über Jahre hinweg, um Familienfreundlichkeit im Betrieb zu implementieren und zu festigen. 

Auch der Präsident der Handelskammer, Michl Ebner, rief dazu auf Botschafter für diese „gute Sache“ zu sein. „Wenn man manchmal auch auf Skepsis trifft, findet man doch mit guten Argumenten überall Gehör“, so Ebner. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels sei es nötig neue, kreative Lösungen zu suchen – eine lebensphasenbewusste, familienfreundliche Personalpolitik sei dabei sicherlich ein guter Ansatz.

Familienfreundliche Personalpolitik im Fokus

Arbeitgeber, die mittels einer familienfreundlichen Personalpolitik ihre Mitarbeitenden unterstützen, können seit dem Jahr 2004 das Audit „familieundberuf“ absolvieren, welches von der Familienagentur des Landes gemeinsam mit der Handelskammer Bozen angeboten wird. Das Audit ist in mehrere Phasen gegliedert und wurde bisher von 83 Unternehmen, Vereinen und öffentlichen Verwaltungen erfolgreich absolviert.

Nach der Südtirol-Niederlassung der Firma Hoppe ist die Mila-Bergmilch Südtirol nun das zweite Unternehmen, welches alle Phasen des Auditierungsprozesses absolviert hat. Bei Mila wurde das erste Audit 2009 durchgeführt, 2013 folgte die Re-Auditierung, im Jahr 2016 das Re-Audit Konsolidierung und schließlich 2019 das Re-Audit Dialog. Begleitet wurde die Genossenschaft dabei von Auditorin Christine Gostner von Stefenelli, die im Rahmen der Verleihung über bisherige Maßnahmen und Schritte berichtete.

Verleihung des Zertifikats nur Zwischenschritt

Der Arbeitgeber Mila-Bergmilch Südtirol beschäftigt insgesamt 460 Angestellte, berichtete Geschäftsführer Robert Zampieri. Davon hätten sich in den vergangenen 10 Jahren mehrere Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen aktiv in einer Arbeitsgruppe eingebracht und dabei zahlreiche familienfreundliche Maßnahmen ausgearbeitet. „Die heutige Verleihung des Zertifikats ist für uns nur ein Zwischenschritt, denn wir bleiben nicht stehen, sondern wollen weiterhin für die Anliegen unserer Mitarbeiter offen bleiben“, betonte der Mila-Geschäftsführer. 

lpa

stol