Samstag, 21. September 2013

Blackberry streicht 4500 Jobs nach Riesen-Verlust

Die Krise beim Smartphone-Pionier Blackberry spitzt sich dramatisch zu. Das kanadische Unternehmen streicht nach tiefroten Zahlen 4500 Arbeitsplätze – das sind rund 40 Prozent der Belegschaft.

stol