Freitag, 08. Januar 2021

Boeing zahlt wegen 737-Max-Debakels über 2,5 Milliarden Dollar

Das Desaster um den Absturzflieger 737 Max kommt den US-Luftfahrtriesen Boeing teuer zu stehen. Der Flugzeugbauer habe wegen Betrugs- und Verschwörungsvorwürfen Strafzahlungen von mehr als 2,5 Milliarden Dollar zur Beilegung strafrechtlicher Verfahren zugestimmt, teilte das US-Justizministerium am Donnerstag in Washington mit.

Der Flugzeubauer stimmte Strafzahlungen zu.
Der Flugzeubauer stimmte Strafzahlungen zu. - Foto: © APA (AFP) / JASON REDMOND
Boeing war nach 2 Abstürzen mit 346 Toten in Verdacht geraten, seine bestverkaufte Modellserie 737 Max überstürzt auf den Markt gebracht zu haben.

Die US-Justizbehörden beschuldigen Boeing nun unter anderem, die Regierung mit irreführenden Angaben dabei behindert zu haben, die Sicherheit im öffentlichen Flugverkehr zu gewährleisten.

apa