Donnerstag, 06. Juni 2019

Brennerbasis-Tunnel geht Ende 2028 in Betrieb

Ende 2028 wird der erste Zug den Brennerbasis-Tunnel passieren. Dies teilte Konrad Bergmeister, BBT SE-Vorstand, in einem Interview mit der Tiroler Tageszeitung mit. Die Kosten sollen sich auf 9,3 Milliarden Euro belaufen.

Von den insgesamt 230 Tunnelkilomtern mit den zwei Hauptröhren, den Erkundungs- und Logistikstollen, sind bereits 102 km ausgebrochen.
Badge Local
Von den insgesamt 230 Tunnelkilomtern mit den zwei Hauptröhren, den Erkundungs- und Logistikstollen, sind bereits 102 km ausgebrochen.

„Bautechnisch wird der Basistunnel 2027 fertiggestellt, danach erfolgt die Testphase. Mit dem Fahrplanwechsel 2028/2029 wird Ende 2028 der Betrieb aufgenommen", so Bergmeister im Interview.

Was Bergmeister ganz wichtig ist, seien die Kosten: „Hochgerechnet werden die Baukosten 9,3 Milliarden Euro betragen." Die Europäische Union finanziert bis 2019 das Tunnelvorhaben mit 1,7 Milliarden Euro, weitere 411 Millionen für 2020 sind geplant, aber hängen in der Schwebe. Für die neue Finanzierungsperiode in der EU geht Bergmeister davon aus, dass es weiterhin eine Kofinanzierung des Tunnels durch Brüssel geben wird.

Für das Bauvorhaben ist jetzt bald Halbzeit. Von den insgesamt 230 Tunnelkilomtern mit den zwei Hauptröhren, den Erkundungs- und Logistikstollen, sind bereits 102 km ausgebrochen. 

stol

stol