Montag, 05. Februar 2018

Britische Lloyds-Bankengruppe verbietet Bitcoin-Käufe mit Kreditkarte

Die britische Bankengruppe Lloyds Banking Group erlaubt ihren Kunden ab sofort keine Kreditkarten-Käufe von Bitcoins und anderen Kryptowährungen mehr. Das teilte der Konzern, zu dem unter anderem die Geldhäuser Lloyds, Halifax und Bank of Scotland gehören, am Montag mit.

Durch das Verbot des Kaufes von Bitcoins mit der Kreditkarte sollen Kunden vor Schulden bewahrt werden.
Durch das Verbot des Kaufes von Bitcoins mit der Kreditkarte sollen Kunden vor Schulden bewahrt werden. - Foto: © shutterstock

stol