Mittwoch, 12. Oktober 2016

Brixner vom schwedischen König ausgezeichnet

Der Brixner Unternehmer Federico Giudiceandrea ist kürzlich von König Carl XVI Gustav von Schweden ausgezeichnet worden. Er erhielt den Marcus Wallenberg Preis für herausragende wissenschaftliche Erfolge in der Holzindustrie.

Der Brixner Unternehmer Federico Giudiceandrea (links) erhielt die Auszeichnung aus den Händen von König Carl XVI Gustav von Schweden.
Badge Local
Der Brixner Unternehmer Federico Giudiceandrea (links) erhielt die Auszeichnung aus den Händen von König Carl XVI Gustav von Schweden.

Von der Hand seiner Majestät König Carl XVI Gustav von Schweden ist Montagnacht feierlich der Marcus Wallenberg Preis für herausragende wissenschaftliche Erfolge in der Holzindustrie vergeben worden.

Zusammen mit dem Mathematiker Alexander Katsevich hat der Brixner Unternehmer und Visionär Federico Giudiceandrea diese bedeutende Auszeichnung erhalten.

Eine große Ehre für den Südtiroler, der mit Microtec High-Tech Scanner für die holzverarbeitende Industrie weltweit vertreibt.

Der CT-Scan von ganzen Baumstämmen, um Holzfehler zielsicher zu erkennen kann den Wert der Sägeprodukte um durchschnittlich acht Prozent steigern.

„Ich bin überwältigt und danke der Stiftung für diese Auszeichnung. Die bahnbrechenden Möglichkeiten, die der CT Log in der Holz verarbeitenden Industrie geschafft hat, sind wahrscheinlich die größte Errungenschaft meiner unternehmerischen Laufbahn.“ so der gerührte Preisträger.

„Die Einführung dieser neuen Technologie kennzeichnet den Beginn einer neuen Ära in der Holzverarbeitungsindustrie. Die bahnbrechende Forschung und innovative Umsetzung haben neue Türen geöffnet und den Sägeprozess noch weiter optimiert.“ sagt Marcus Wallenberg, Vorsitzender des Gremiums des Marcus Wallenberg Preises.

stol

stol