Sonntag, 19. März 2017

Champagner-Export aus Frankreich im Vorjahr gesunken

Der weltweite Champagner-Export aus Frankreich ist im Vorjahr um 2,1 Prozent auf 306 Millionen Flaschen gesunken. Auch der Absatz im Heimatland des noblen Schaumweines ist der Absatz zurückgegangen – um 2,4 Prozent auf 158 Millionen Flaschen.

Foto: © shutterstock

Die wichtigsten Abnehmerländer sind hinter Frankreich, Großbritannien, die USA und Deutschland, schrieb die dpa am Sonntag.

Der feine Sprudeltropfen, der in der französischen Weinbauregion Champagne nach strengen Regeln angebaut und gekeltert wird, wird praktisch weltweit – in 190 Länder – ausgeführt.

apa

stol