Samstag, 12. Oktober 2019

China: Substanzielle Fortschritte im Handelsstreit mit USA

Nach dem Abschluss der jüngsten Gespräche in Washington über ein Ende des Handelskrieges mit den USA sieht China „substanzielle Fortschritte“ in den Verhandlungen erreicht.

Die USA und China überziehen sich seit Monaten mit gegenseitigen Sonderzöllen auf eine ganze Reihe von Produkten.Shutterstock
Die USA und China überziehen sich seit Monaten mit gegenseitigen Sonderzöllen auf eine ganze Reihe von Produkten.Shutterstock

Erzielt worden seien diese Fortschritte von den Verhandlungsteams in Bereichen wie der Landwirtschaft, dem Schutz geistigen Eigentums, Finanzdienstleistungen, Wechselkursen und Technologietransfers, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag.
Beide Seiten wollen Einigung

Die beiden Seiten erörterten demnach auch Vorbereitungen für künftige Konsultationen und einigten sich darauf, gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen, um schließlich eine Einigung zu erzielen.
In dem seit mehr als einem Jahr andauernden Handelskrieg mit China hatte US-Präsident Donald Trump zuvor die Einigung auf ein Teilabkommen mit China verkündet. Diese „Phase eins“ eines umfassenderen Abkommens beinhalte unter anderem die Themen Schutz geistigen Eigentums, Finanzdienstleistungen, Währungsfragen und Agrarprodukte, sagte Trump am Freitag bei einem Treffen mit dem chinesischen Vize-Ministerpräsidenten und Chefunterhändler Liu He im Weißen Haus. Die restlichen Streitpunkte sollten dann in einer zweiten und womöglich dritten Phase geklärt werden.

apa