Dienstag, 09. Januar 2018

Chip-Sicherheitslücke – Intel will Probleme mit neuem Gremium angehen

Reuters Angesichts des Skandals um Schwachstellen in Computerchips richtet der US-Konzern Intel einem Zeitungsbericht zufolge ein firmeninternes Sicherheitsgremium ein. Es werde von Personalchef Leslie Culbertson geleitet, berichtete das Blatt „Oregonian“ am Montag unter Berufung auf ein Schreiben an Mitarbeiter.

INTEL-Konzernchef Brian Krzanich.
INTEL-Konzernchef Brian Krzanich. - Foto: © APA/AFP

Man müsse im Bereich der Kundenzufriedenheit überragende Leistungen erbringen, erklärte Konzernchef Brian Krzanich demnach zur Begründung.

Er habe mehrere Topmanager zu der neuen Gruppe versetzt. Forscher hatten eine Sicherheitslücke in Intel-Chips entdeckt, mit der Hacker an vertrauliche Nutzerdaten gelangen könnten.

apa/reuters

stol