Donnerstag, 15. Februar 2018

Christine Zuenelli-Loacker: Mit Waffeln groß geworden

Anfang des Jahres erhielt Christine Zuenelli-Loacker gemeinsam mit ihrem Bruder Armin den Preis „Ein Leben für die Wirtschaft“. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ erzählt sie über ihr Leben und ihre Unternehmensphilosophie.

Christine Loacker-Zuenelli
Badge Local
Christine Loacker-Zuenelli

Christine Zuenelli-Loacker, Jahrgang 1937, stand über Jahrzehnte an der Spitze von Südtirols bekanntestem Süßwarenhersteller Loacker.

Mittlerweile hat sich die Unternehmerin in die zweite Reihe zurück-, aber noch nicht zur Ruhe gesetzt. Denn nach wie vor spürt sie den familiären Auftrag, der mit dem Erbe ihres Vaters Alfons verbunden ist.

Alfons Loacker hatte vor über 90 Jahren mit der Eröffnung seiner eigenen kleinen Konditorei in Bozen den Grundstein für das Unternehmen gelegt, das heute über 36.000 Tonnen Waffeln- und Schokoladespezialitäten im Jahr produziert und in alle Welt liefert.

Christine Zuenelli-Loacker berichtet über ihre Kindheit und Jugend, über ihren nicht geplanten Eintritt in die elterliche Firma. Und sie erklärt ihre Unternehmensphilosophie, für die sie nicht immer Zustimmung erhalten, die das Erbe ihres Vaters aber zu dem gemacht hat, was es heute ist.

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ erscheint am heutigen 15. Februar.

stol