Freitag, 31. August 2018

Coca-Cola übernimmt britische Kaffeemarke Costa

Der US-Getränkeriese Coca-Cola drängt weiter in den Kaffeemarkt vor. Dafür schnappt sich der Limonaden-Hersteller die britische Kaffeemarke Costa. Der Konzern zahlt dem bisherigen Eigentümer Whitbread für die Costa Limited 5,1 Milliarden US-Dollar (4,4 Milliarden Euro), teilte Coca-Cola am Freitag in Atlanta mit.

Der US-Getränkeriese Coca-Cola ist im Kaffeegeschäft. - Foto: © APA/DPA









stol